Institut für Raumplanung
> Zum Inhalt

News DE

2020-08-10 [ ]

EASST4S Virtuel Conference: Panelleitung Arzu Sedef, TU Wien und Thomas Buocz, Universität Graz

https://www.easst4s2020prague.org/

Arzu Sedef, Forschungsbereich Rechtswissenschaften, Institut für Raumplanung, TU Wien und Thomas Buocz, Universität Graz leiten am 21.8.2020 im Rahmen der EASST4S Konferenz das Panel „Living In The Laboratory: Experimental Zones And The Labification Of Everything”. Initiiert wurde die Panelleitung von Univ-Prof. Iris Eisenberger und Univ-Prof. Sebastian Pfotenhauer im Rahmen des Projekts SCALINGS.

„Living Labs“ sind – grob zusammengefasst – zeitlich und räumlich begrenzte Testräume, die dazu dienen, unter realen Bedingungen neue Technologien und Geschäftsmodelle vor einer flächendeckenden Verwendung zu erproben. Da die Technologien noch nicht ausgereift sind, werden die Chancen und Risiken dieser Innovationen im solchen Reallaboren ermittelt. Gleichzeitig erhält der Gesetzgeber damit die Möglichkeit die richtigen regulatorischen Antworten zu finden und den bestehenden Rechtsrahmen entsprechend anzupassen.

Im Rahmen des Panels werden verschiedenste Fragenkomplexe in Zusammenhang mit Reallaboren behandelt, wie etwa: „Was bedeutet es in einem Experimentierraum zu leben?“; „Wie wird unser Leben und unsere Rechte sowie Pflichten durch solche Reallabore tangiert?“ „Inwieweit fordern Zones of Exceptions den Gesetzgeber heraus?“. Für weitergehende Details siehe https://www.easst4s2020prague.org/accepted-open-panels-all-abstracts/.

Die Teilnahme an der Konferenz ist für alle Interessierten möglich. Die Konferenz wird online abgehalten und ist kostenpflichtig. Die Anmeldung ist noch bis zum 17.8.2020 möglich.