Rechtswissenschaften Stadt- und Regionalforschung
Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik Örtliche Raumplanung
Verkehrssystemplanung Soziologie
Regionalplanung und Regionalentwicklung
Bodenpolitik und Bodenmanagement
Startseite Department
Department
Lehre
Forschung
Fachbereiche
Arbeitsbereiche

Logo Download
Kontakt

Links
Initiativen
EWARD Doktoratskolleg
URBEM Doktoratskolleg
Forschungslabor Raum (IDK)
Forschungsprojekt ENUR

Netzwerk Raumplanung
 
   
  English Version
  Impressum
  Sitemap
  BSCW Login
  TU Wien
   
   
Über das Department
Das Department besteht seit 01.10.2004 und ist eine Organisationseinheit in der Fakultät für Architektur und Raumplanung. Es hat eine durch selbständige Fachbereiche gebildete Vertikalstruktur, die durch Arbeitsbereiche horizontal verknüpft wird. Die Arbeitsteilung und Kooperation zwischen den Fachbereichen und den Arbeitsbereichen bei Forschung, Lehre und Verwaltung ist das besondere Charakteristikum dieser Organisationseinheit. Eine von der Departmentversammlung beschlossene Satzung regelt die innere Organisation. Nach Außen wird das Department durch den Leiter vertreten.

Ziele und Grundsätze
Das Department setzt sich, in Zusammenarbeit mit anderen universitären Institutionen, öffentlichen Verwaltungen und der privaten Wirtschaft, das Ziel, Kompetenzzentren in spezifischen planungsrelevanten Forschungsthemen zu entwickeln, die über Österreich hinaus sichtbar werden und Bedeutung erlangen sollen.

Zu diesem Ziel tragen folgende Grundsätze bei:
Stärkere öffentliche Positionierung und bessere Sichtbarmachung der Raumplanung als Querschnittsmaterie durch das Department
Stärkung des anerkannten Stellenwertes der Fachbereiche (früher Institute) in Lehre und Forschung sowie als Partner öffentlicher und privater Auftraggeber
Kooperation und Arbeitsteilung zwischen den Fach- und Arbeitsbereichen in Forschung, Lehre und Verwaltung
Innovation und Effizienzsteigerung durch enge Kooperation der Fach- und Arbeitsbereiche innerhalb des Departments
Unterstützung und Entlastung der Fach- und Arbeitsbereiche durch das Einrichten gemeinsamer „Service Units“

zurück

Seitenanfang