Rechtswissenschaften Stadt- und Regionalforschung
Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik Örtliche Raumplanung
Verkehrssystemplanung Soziologie
Regionalplanung und Regionalentwicklung
Bodenpolitik und Bodenmanagement
Startseite Department
Department
Lehre
Forschung
Fachbereiche
Arbeitsbereiche

Logo Download
Kontakt

Links
Initiativen
EWARD Doktoratskolleg
URBEM Doktoratskolleg
Forschungslabor Raum (IDK)
Forschungsprojekt ENUR

Netzwerk Raumplanung
 
   
  English Version
  Impressum
  Sitemap
  BSCW Login
  TU Wien
   
   
Willkommen
auf der Website des Departments für Raumplanung der Fakultät für Architektur und Raumplanung an der Technischen Universität Wien. Das Department besteht aus sieben Fachbereichen und vier Arbeitsbereichen. Informationen zum Lehr- und Forschungsangebot der Fachbereiche finden Sie auf der jeweiligen Website des Fachbereiches.
Weitere Informationen über das Department ...

Neues aus dem Department / Veranstaltungen


22.08.2017

ARL-Kongress 2018: Call for Papers
 

Topic: "Flaechenentwicklung im Widerstreit der Interessen"
Bewerbung bis 15.10.2017 an: Kongress2018@arl-net.de


10.05.2017

IFIP Annual Conference 2017: The Res Publica, 08.-09.06.2017
 

Topic: "Re-assessing the role of the public sector and the public interest"
Wo: Lecture Hall W5, Augasse 2-6, 1090 Vienna
Registrierung bis 1 Juni 2017 unter: email
Folder download


14.02.2017

UNSETTLED - Urban Routines, Temporalities and Contestations, 29.-31.03.2017
 

Der Arbeitsbereich für Stadtkultur und öffentlicher Raum lädt zur internationalen Konferenz in die TU Sky Lounge. Diskutiert werden die Unsicherheiten und Unplanbarkeiten mit denen sich Stadtplanung und Architektur angesichts beschleunigter gesellschaftlicher Transformationsprozesse konfrontiert sehen. Wie werden Routinen, Zeitlichkeit und Widerstände verändert oder gar ausgehebelt? Welche Chancen für Neues ergeben sich aus diesen Turbulenzen?
Mehr Information zur Konferenz hier.
Anmeldungen werden bis 15. Februar 2017 angenommen (per email).


30.09.2016

Internationales Doktorandenkolleg Forschungslabor Raum Curriculum 2017-2020 � Bewerben sie sich jetzt!
Department Schitag 

Gesucht werden DoktorandInnen aus den Bereichen Architektur, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Raumplanung, welche zu dem Thema : „Grenzen überschreiten – Räume aktivieren “ promovieren wollen.

Das über 3 Jahre angelegte Doktorandenkolleg bietet herausragend befähigten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich im interdisziplinären und grenzüberschreitenden Austausch mit raumbedeutsamen Fragestellungen von hoher gesellschaftlicher Relevanz auseinanderzusetzen. Anhand konkreter Fallbeispiele und eines gemeinsamen Rahmenthemas wird dieser Austausch angeregt und sollen eigenständige, originelle wissenschaftliche Beiträge gefördert werden. Begleitende Lehrveranstaltungen und Gastvorträge renommierter Fachleute vermitteln vertiefendes Theorie-, Methodik-, Entwurfs- und Kommunikationswissen.
Beteiligte Universitäten des deutschsprachigen Kollegs sind neben der TU München, die ETH Zürich, die TU Wien, die TU Berlin, das Karlsruher Institute of Technologie (KIT), sowie das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund (ILS).
Bewerbungsschluss ist der 30. November 2016.
Bewerbungen sind dierekt an die teilnehmenden Professuren zu richten, weitere Informationen unter http://www.forschungslabor-raum.info/
Kontakt Jonas Bellingrodt
Koordinator Doktorandenkolleg Forschungslabor Raum
wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und industrielle Landschaft
E-Mail: bellingrodt@lai.ar.tum.de
Telefon: +49 (0)89 8161 71 3755


08.09.2016

UMZUG des Department für Raumplanung!
 

Das gesamte Department Raumplanung ist umgezogen!

Die neue Adresse ist die alte WU, Augasse 2-6, 1090 Wien

kisten


04.08.2016

Department für Raumplanung beim 4ten World Planning Schools Congress, Brasilien
Department Schitag 

Vom 3-8. Juli 2016 fand in Rio de Janeiro, Brasilien der vierte World Planning Schools Congress statt. Unter dem Thema „Global Crisis, Planning & Challenges to Spatial Justice in the North and the South“ fanden sich PlanerInnen zu einem Austausch über aktueller Herausforderungen und Forschungsschwerpunkte ein. Das Department für Raumplanung war dabei bereits im Vorfeld in der Organisation des Kongresses eingebunden. Hon. Prof. Dr. Gerhard Schimak übernahm nicht zuletzt aufgrund seiner langjährigen Erfahrung mit der Organisation diverser AESOP Kongresse einen Sitz im Steering Committee. Aus dem wissenschaftlichen Personal heraus konnten wir zwei Vortragende mit folgenden Vorträgen entsenden:

Dr. Karin Hiltgartner: „Challenges to Spatial Justice: How to achieve planning targets while respecting constitutional rights; the new Viennese law on planning“
Track 11 (Planning Law, Administration and Processes) - 1. Planning Law - laws and planning regulations - I

DI Arthur Schindelegger: „Resettlement: A possible strategic instrument within the Austrian spatial planning system“
Track 4 (Spatial Policies and Land Use Planning) - Global Urban Sustainability - 2

Weitere Infos unter: http://www.wpsc2016.com.br

Teilnehmerinnen v.l.n.r. DI Arthur Schindelegger, Dr Karin Hiltgartner, Hon. Prof. Dr. Gerhard Schimak


20.07.2016

Raumplanung und Raumordnung: TU – WU – TU
 
Im Sommer 2016 übersiedeln die Mitarbeiter_innen und Studierenden des Departments für Raumplanung in die ehemalige Wirtschaftsuniversität Wien (WU) im 9. Bezirk.

Die Sicherheitssanierung am Karlsplatz geht mit dem Bau der neuen Stiege 10 im Hof 1 in die entscheidende Phase. Diese gliedert sich in drei Bauetappen, für die abschnittsweise Freimachungen der gesamten Nutzflächen im Hauptgebäude notwendig sind. Trotz der zahlreichen Bauaktivitäten soll ein reibungsloser Ablauf von Lehre und Forschung garantiert werden.

Als notwendiges Ausweichquartier wurde von der BIG die ehemalige Wirtschaftsuniversität (WU) im 9. Bezirk zur Verfügung gestellt. Das Aus- und Zwischensiedlungskonzept der TU Wien achtet daher darauf, einzelne Studiengänge geografisch nicht zu „zerreißen“, sodass Studierende und Lehrende möglichst wenig pendeln müssen. Im Sommer 2016 wird das Department Raumplanung und Raumordnung in die ehemalige WU übersiedeln. Die dort verfügbare Fläche bietet den Mitarbeiter_innen und Studierenden ausreichend Platz für Büros und Lehrräume. Für die Raumplanung ist diese Konzentration an einem Standort von Vorteil. Dadurch ist eine direktere, räumlich konzentrierte Zusammenarbeit der einzelnen Fach- und Forschungsbereiche möglich. In dieser zeitlich begrenzten Zwischensiedlung können interne Prozesse und Arbeitsbeziehungen getestet und optimiert werden, um in der Folge optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Das Department ist derzeit auf verschiedene Gebäude rund um das TU-Hauptgebäude verstreut und kann durch die temporäre Zwischensiedlung an der WU schon im kommenden Semester an einem Standort konzentriert werden. Nach Fertigstellung der Sanierungen der TU-Gebäude in der Karlsgasse wird das Department für Raumplanung 2018 gesamt an den Standort im 4. Bezirk zurückkehren. Als Zwischenquartiere für die Aussiedlungen am Karlsplatz können die jetzigen innerstädtischen Standorte des Departments für Raumplanung herangezogen werden.

 

Flyer!


04.07.2016

IFIP-Jahrestagung 2016!
 

Der „autonome“ Sektor Private Produktion abseits von Gewinninteressen und ihre Bedeutung für die Stadt

Donnerstag, 2. Juni 2016
Technische Universität Wien
Prechtlsaal

Flyer!